Krawattennadeln – Ratgeber und Vergleich vieler Modelle

Eine Krawattennadel ist ein Accessoire und dient als Herrenschmuck für Träger von Anzügen. Im Business kommt die Krawattenklammer nach wie vor zum Tragen.

Krawattennadeln – ja oder nein?

Dies ist gewiss Geschmackssache und muss jeder Geschäftsmann für sich entscheiden, ob er einen solchen Anzug-Schmuck verwenden will. Richtig tragen und anbringen muss man die feine Nadel mit dem Zier-Kopf schon.

Da Krawattennadeln durch den Krawatten-Knoten gesteckt werden, wird die Krawatte besser zusammengehalten. Im 19. Jahrhundert gehörte der Herrenschmuck fest zum modischen Standard dazu.

Er wurde seit der Biedermeierzeit durch das gehobene Bildungsbürgertum zu repräsentativen Zwecken und bei Festlichkeiten stets getragen, um sich vom Rest der Gesellschaft abzugrenzen und mit Stil hervorzuheben.

Zeitgemäß sind Krawattenklammern noch immer. Deshalb setzen manche Unternehmen auf die besondere klassische Wirkung und verpflichten die Mitarbeiter zum Tragen des Krawattenschmucks.

Klassisch sind die Varianten in Gold und Silber, wobei diese auch antik ausfallen dürfen. Ob für breite oder für schmale Krawatten: Dieser Business-Schmuck ist in zahlreichen stilistischen Ausprägungen erhältlich, so dass für jede Art der Festlichkeit ein passendes Ambiente gefunden werden kann, um gut bei Kunden, Gästen und Mitfeiernden anzukommen sowie Werbung für sich zu machen.

In Versicherungsunternehmen, Banken und weiteren kapitalintensiven, kundenorientierten Geschäftsbereichen wird die Krawattennadel zur Business-Hervorhebung mit Firmenlogo getragen, das darauf fein und künstlerisch vom Schmuckmacher graviert worden ist.

Diese sind sowohl für breite Plastron-Krawatten als auch für moderne Krawatten mit dünnem Schnitt erhältlich. Vorsicht ist insbesondere bei empfindlichen Seidenkrawatten geboten, wo die Nadel beim Einstechen Schäden am Krawattenstoff verursachen würde.

Hier steht als Alternative die Krawattenspange bereit. Gerade im metallischen Design kommen Geschäftsleute mit dem klassischen Krawattenschmuck modisch, dynamisch und modern rüber, weshalb die Krawattenklammer als zeitloser Schmuck anzusehen ist.

Diese zierenden Krawatten-Schmuck-Artikel werden deshalb in Zukunft nicht aussterben, da sie fest im Businessbereich etabliert sind und von Kunden unbewusst erwartet werden.

Besonders in Banken- und Versicherungskreisen, wo die Kunden-Akquise elementar wichtig ist, gilt es, zusammen mit einem feinen Anzug zu überzeugen. Im Business gilt es Vertrauen, Seriosität und Kompetenz auszustrahlen, weshalb der Stil bis zur Krawattennadel stimmig sein muss.