Ratgeber für Kniestühle

Nachfolgend finden Sie die wesentlichen Informationen zum Thema Kniestuhl. Eine Vorstellung der einzelnen Modelle inklusive sorgfältig überprüfter Kaufempfehlungen finden Sie direkt hier:

Kniestuhl kaufen

Die vier wesentlichen Vorteile eines Kniestuhls

Mit einem Kniestuhl sorgen Sie für eine gesunde Abwechslung in ihrer Sitzposition. So beugen Sie effektiv Rückenschmerzen vor. Hier lesen Sie praktische Tipps sowohl für den Kauf als auch für den korrekten Einsatz ihres Kniestuhls.

  1. Sie können schnell und unkompliziert ihre Sitzposition verändern. So sitzen Sie nicht immer gleich und entlasten nachhaltig ihren Rücken.
  2. Ihr Gesäß und ihr Rücken werden deutlich entlastet. Dies führt zu einer insgesamt besseren Verträglichkeit ihrer Büroarbeit.
  3. Sie können zum Beispiel nach einem Bandscheibenvorfall wieder schneller und besser am Arbeitsleben teilnehmen.
  4. Durch die Abwechslung in ihrer Sitzposition bekommen Sie allgemein mehr Dynamik in ihren Büroalltag. So vergeht auch auch ein langer Arbeitstag zumindest etwas schneller.

Allerdings haben Kniestühle auch zwei Nachteile

  1. Bei dieser Stuhlvariante wird das Körpergewicht auf den Kniebereich verlagert. In der Folge werden die Beinmuskeln und Unterschenkel vergleichsweise schlechter durchblutet. Dadurch können Kniehocker das Auftreten von Kniebeschwerden begünstigen. Und Sie können vorliegende Knieprobleme verstärken. Daher ist es enorm wichtig, das Sie den Kniehocker immer in Abwechslung mit ihrem klassischen Bürostuhl verwenden.
  2. Im Gegensatz zu einem klassischen Drehstuhl, welcher standardmäßig am Arbeitsplatz eingesetzt wird, sind Sie mit einem Kniestuhl in ihrer Sitzrichtung auf gerade aus festgelegt. Dadurch ist er ungeeignet für Konferenzen und Meetings. Aber auch schon Gespräche mit Kollegen in ihrem eigenen Office können durch die festgelegte Haltung beschwerlich sein. Vollkommen unproblematisch ist es natürlich, wenn Ihnen ihr Kollege vis a vis gegenübersitzt.

Kniestuhl kaufen – Darauf müssen Sie achten

  1. Wählen Sie ein stabiles Produkt. Schließlich soll es ihren körperlichen Anforderungen entsprechen. Für wie viele Kilogramm das jeweilige Modell ausgelegt ist, muss in der Produktbeschreibung angegeben sein.
  2. Der Computerstuhl muss höhenverstellbar sein. Nur so können Sie ihn an ihre individuellen körperlichen Bedürfnisse anpassen. Im Praxiseinsatz sollten Sie auch unbedingt mit verschiedenen Einstellungsvarianten experimentieren.
  3. Achten Sie auf eine bequeme Polsterung. Diese sollte nicht zu dünn sein. Ansonsten werden Sie nicht allzu lange am Stück darauf knien beziehungsweise sitzen können. Und auch der überzogene Stoff sollte sich angenehm und gut anfühlen.

Kann man einen Kniestuhl auch selber bauen?

Ganz grundsätzlich ja. Aber man braucht schon etwas handwerkliches Geschick, die richtigen Materialien und das richtige Werkzeug. Zuerst einmal muss man sich entscheiden, ob der Stuhl auf einem Holzgestell oder einem Metallgestell aufgebaut sein soll.

Und dann muss man natürlich auch dafür Sorge tragen, das der selbstgebaute Kniestuhl einen auch wirklich sicher trägt. Im Zweifelsfall sollten Sie sich daher lieber für die gekaufte Variante eines Qualitätsstuhls entscheiden. Sollten Sie es jedoch versuchen wollen, dann finden Sie hier eine gute, ausführliche und bebilderte Selberbauanleitung inklusive Materialliste und Konstruktionszeichnung.

Kniestühle gibt es auch mit Zusatzfunktionen

  1. Überlegen Sie den Kauf eines Kniestuhls mit Rückenlehne? Dies mag zwar ein etwas aufsehenserregendes Möbel sein, aber es kann ihr gesundes Wohlbefinden durchaus noch weiter unterstützen.
  2. Es gibt auch Hocker mit Wippfunktion. So können Sie sich während des Sitzens etwas bewegen. Die dadurch hinzukommende dynamisierte Körperhaltung kann Ihnen einen zusätzlichen Gesundheitseffekt verschaffen.

Ist ein Kniestuhl für den Garten und für Handwerker geeignet?

Es taucht immer wieder die Frage auf, ob ein solcher Stuhl auch im Garten eingesetzt werden kann. Ehrlicherweise finde ich dafür nicht so richtig einen geeigneten Einsatzzweck. Ganz grundsätzlich wurde der Kniestuhl für den Einsatz am Schreibtisch entwickelt.

Es gibt allerdings spezielle Kniehocker beziehungsweise Kniebänke für den Garteneinsatz. Jedoch sind beide Artikel nicht miteinander zu verwechseln. Für spezielle handwerkliche Tätigkeiten kann der Kniestuhl allerdings durchaus einsetzbar sein.

Ich denke dabei insbesondere an elektrische Installationsarbeiten. Allerdings sind Sie als Handwerker dann auf eine sehr spezielle Arbeitshöhe festgelegt. Wenn das in dem Moment in Ordnung ist, dann können Sie mit dieser Stuhlvariante auf jeden Fall eine gesunde Abwechslung in ihre Arbeitsposition bringen.

Kann man Kniestühle in der Küche und im Haushalt einsetzen?

Auch diese Frage wird immer wieder gerne gestellt. Ganz grundsätzlich sage ich ja, aber nur wo es auch wirklich passt. Zuerst einmal handelt es sich um einen alternativen Schreibtischstuhl, der den stundenlangen Einsatz klassischer Bürostühle ergonomisch ergänzt.

Dies kann sicherlich auch teilweise in der Küche interessant sein. Aber Sie sind mit diesem Hocker nicht wirklich flexibel. Selbst wenn der Stuhl Rollen hat. Wenn Sie zum Beispiel häufig aufstehen müssen, ist ein Kniehocker ganz klar unpraktisch und nicht gut zu verwenden.

Können Kniestühle für Kinder eingesetzt werden?

Das Thema Haltungsschwächen und Haltungsschäden bei Kindern ist essentiell wichtig. Schließlich sind viele Kinder davon betroffen. Aber man muss auch klar sagen, dass Kniehocker ganz grundsätzlich als Bürostuhlalternative für Erwachsene ihre Verwendung finden. Für kleine Kinder sind die Stühle daher sicherlich nicht zu empfehlen.

Ob sie bei Heranwachsenden verwendet werden sollten, kann nur im Einzelfall durch einen fachkundigen Orthopäden entschieden werden. Dieser macht sich ein umfassendes Bild von ihrem Kind und wird Ihnen dann adäquate Empfehlungen und Tipps aussprechen.

Wie stellt man seinen Kniestuhl richtig ein?

Wichtig ist die richtige Ausgangslage: Der Stuhl muss ganz grundsätzlich auf ihr Gewicht ausgelegt sein. Dabei empfehle ich Ihnen, dass es nicht zu knapp zu gehen sollte. Wiegen Sie zum Beispiel 87 Kilogramm und ihr Wunschmodell ist auf 90 Kilogramm ausgelegt, rate ich Ihnen zu einer Variante mit mindestens 100 Kilogramm Tragkraft.

Und dann heißt es in Abhängigkeit von ihrem Schreibtisch ausprobieren und wieder ausprobieren. Und das solange, bis Sie ein gutes Sitz- und Arbeitsgefühl haben. Im besten Fall können Sie im Voraus bei einem Arbeitskollegen oder in der Verwandschaft ihr Wunschmodell schon einmal persönlich testen. So sind Sie dann für ihren eigenen Praxiseinsatz sehr gut aufgestellt.

So wartet und pflegt man seinen Gesundheitsstuhl

An Wartungsarbeiten fällt eigentlich nicht viel an. Achten Sie darauf, dass Sie ihren Kniestuhl korrekt und sicher zusammenbauen. Haben Sie das gemacht, empfehle ich Ihnen, regelmäßig einen Blick auf die tragenden und verbindenden Elemente ihres Stuhls zu werfen. So stellen Sie schnell fest, ob sich zum Beispiel eine Schraube gelockert hat. Ziehen Sie diese dann einfach wieder fest.

Das Gestell und die Polsterung werden unterschiedlich gereinigt

Für die Reinigung ist zwischen dem Gestell und der Polsterung zu unterscheiden. Das Gestell benötigt in der Regel nur eine trockene Reinigung mit einem Putzlappen oder einem Staubwedel. Ist das Polsterobermaterial aus Leder, so können Sie dieses am Besten mit einem leicht feuchten Lappen sanft abwischen.

Testen Sie Reinigungsmittel auf Farbechtheit

Ist der Bezug aus Stoff nehmen Sie entweder einfach einen etwas stärker feuchten Lappen oder Sie greifen zusätzlich noch zu einem Stoffreiniger beziehungsweise Polsterreiniger. Diesen sollten Sie aber auf jeden Fall vorher an einer unauffälligen Stelle auf seine Farbechtheit ausprobieren.

Unsere vier Extra-Tipps für ein gesundes Sitzen

  1. Sie sind unsicher, ob ein Kniestuhl das Richtige für Sie ist? Dann fragen Sie doch einfach unter Kollegen, Bekannten und in der Familie. Vielleicht besitzt bereits jemand einen solchen Stuhl. So erhalten Sie einen Erfahrungsbericht aus erster Hand. Des Weiteren können Sie sich den Kniestuhl zum probieren ausleihen.
  2. Variieren Sie ihre Sitzposition noch zusätzlich durch den Einsatz eines Sitzballes. Diese erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Denn Sie sind ein effektives Mittel, um Rückenschmerzen und Haltungsschäden vorzubeugen.
  3. Verwenden Sie den Kniestuhl immer abwechselnd zu ihrem klassischen Bürostuhl. Somit sorgen Sie für die bestmögliche Abwechslung in ihrer Sitzposition.
  4. Ergänzen Sie ihren klassischen Bürostuhl. Zum Beispiel durch eine ergonomische Fußbank. Dadurch beleben Sie insbesondere ihre Beine. Somit steigern Sie ihre Durchblutung. Überdies sorgen Sie für eine abwechslungsreiche Sitzhaltung.

Kann man Kniestühle über Kleinanzeigen kaufen?

Auf jeden Fall. Sehr beliebt sind zum Beispiel nach wie vor die Kleinanzeigen bei Ebay. Hier finden Sie regelmäßig eine größere Auswahl an gebrauchten Modellen. In der Regel geht es bei 10 Euro los. Sie finden aber auch die preisintensiven Modelle von Stokke Balans zu durchaus interessanten Preisen. Letztendlich ist es eine persönliche Entscheidung, ob man sein Möbel neu haben möchte, oder ob es auch ein gebrauchter Hocker tut.

Es haben sich für Sie alle allgemeinen Fragen geklärt. Dann gelangen Sie hier direkt zu den einzelnen Modellen:

Kniestuhl kaufen

Informationen zu diesem Beitrag

Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Bei diesen erhält der Webseitenbetreiber beim Zustandekommen eines Verkaufes unter Umständen eine Provision.

Letzte inhaltliche Aktualisierung des Blogbeitrages:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.