Green Business

Green Business ist eine Chance für Unternehmen

Green Business ist ein weit gefasster Begriff, unter dem verschiedene Akteure der Gesellschaft unterschiedliche Definitionen verstehen. Er steht für die Ökologische Ökonomie, die davon ausgeht, dass sich Prozesse der Natur auf die Wirtschaft des Menschen übertragen lassen. Zentral ist dabei die Forderung nach Nachhaltigkeit. Kritisiert wird, dass in der heutigen Zeit zu stark auf die Gegenwart und zu wenig auf die Zukunft gesetzt wird.

Denn was bringt eine Idee, die heute vielleicht wirtschaftlich erscheint, auf Dauer aber die Umwelt belastet und dazu führt, dass dieser Wirtschaftlichkeit dauerhaft keine lebenswerte Umgebung als Grundlage mehr zur Verfügung stehen kann?

Green Business ist damit auch in der Unternehmensberatung eine Chance und ein neuer Ansatz, dessen Verfolgung und Umsetzung sich für Firmen in allen Phasen auszahlen kann. Und das nicht nur aus moralischen Erwägungen heraus.

Was bedeutet Green Business eigentlich?

Die Bezeichnung „Green Business“ kann verschiedene Bedeutungen und Ausmaße annehmen. Die beiden Kategorien, in die Green Businesses fallen können, sind folgende:

  • Unternehmen, die sich mit nachhaltigen Energien und Technologien befassen
  • Firmen, die aus allen Bereichen der Wirtschaft stammen und auf die Nachhaltigkeit ihrer Produktions- und Arbeitsverfahren achten

In die Kategorie „Green Business“ fallen zunächst natürlich Firmen, die sich mit der Forschung, Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Technologien, Energien und Verfahren befassen.

Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, die Umwelt aktiv zu schonen und Alternativen für Privat- und Geschäftskunden wirtschaftlich zu machen, und befassen sich dadurch mit alten, bekannten und neuen, noch zu entwickelnden Technologien und Methoden, die eine lebenswerte Umwelt erhalten können.

Die Motivationslagen sind vielfältiger Natur

Green Business kann aber auch als Geschäftspolitik verstanden werden, die Akteure aus allen erdenklichen anderen Bereichen umsetzen. Beispielsweise kann ein Versandhandel auf den CO2-neutralen Versand setzen, ein Fertigungsunternehmen kann sich hinsichtlich ökologischer Fertigung beraten lassen und ein Dienstleister kann lediglich über umweltbezogene Themen informieren, um in dieser Hinsicht aktiv zu werden.

„Grün“ werden kann theoretisch jedes Unternehmen. Es gilt lediglich, die richtige Nische für einen Einstieg in die grüne Arbeitsweise zu finden und zu erkennen, wo man das eigene Unternehmen in der modernen grünen Wirtschaftsweise sieht. Dabei kann die Unternehmensberatung mit ihrer langjährigen Erfahrung helfen.

Grüne Technologien – Eine Chance für die Zukunft?

Der Markt für grüne Technologien wächst stets und ständig. Kaum ein anderer Markt wird so intensiv staatlich gefördert wie der der grünen, nachhaltigen Technologien. Allerdings sind sie auch unabhängig von staatlichen Fördermitteln attraktiv, denn die Gesellschaft wird durch die spürbaren Auswirkungen des anthropogenen Treibhauseffekts immer stärker darauf aufmerksam, dass der Zeitpunkt für die Energiewende eher gestern als heute gekommen ist.

Problematisch wird es wenn Bürokraten entscheiden

Vor allem in der EU setzt die Gesellschaft sehr gerne auf grüne, nachhaltige Technologien und zeigt in diesem ‚Bereich eine hohe Kaufbereitschaft. Sofern grüne Technologien funktionieren und wirtschaftlich sind, zahlen sie sich aus und stellen auch für die Unternehmensberatung eine neue Nische dar.

Denn wer einen grünen Betrieb gründen oder eine bestehende Firma zum großen Konzern ausbauen will, braucht dabei Hilfe. Solche Anfragen werden Unternehmensberatungen aus allen Lebenslagen sicherlich noch häufiger bekommen in den kommenden Jahren und Jahrzehnten.

Auch Unternehmensberater können von dem Trend profitieren

Eine Unternehmensberatung muss im Fall der Fälle wissen, worauf es ankommt, wenn Gründer erfolgreich ein grünes Business aufziehen und aufbauen wollen, denn ihnen stellen sich vor allem hinsichtlich der Finanzierung, Forschung und Qualitätssicherungen Hindernisse in den Weg, die nicht allzu leicht zu umgehen sind.

Wenn sich eine Unternehmensberatung also bis jetzt nicht mit dem Aufbau nachhaltiger Unternehmensstrukturen befasst hat, die grüne Technologien auf den Markt bringen, dann ist es jetzt höchste Zeit.

Denn darauf werden junge Gründer künftig vermehrt achten. Auch wenn es sich nicht direkt um eine neue Technologie handelt, sondern lediglich um den Wunsch, soziale Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen.

Unternehmer wollen „grün“ werden

Und das bedeutet nicht etwa „grün hinter den Ohren“, denn das sind sie sowieso, wenn sie auf die Idee kommen, nachhaltiger wirtschaften zu wollen. Andernfalls hätten sie kaum einen Grund, sich mit ihren Fragen an eine Unternehmensberatung zu wenden.

Neben der Kenntnis des Aufbaus technologisch orientierter Green Businesses ist für die moderne, zeitgemäße Unternehmensberatung genauso wichtig, wie Unternehmen aus allen anderen Bereichen der Wirtschaft dafür sorgen können, dass ihre Firma grüner und nachhaltiger arbeiten kann.

Vision und Realität gehen noch stark auseinander

Soziale Verantwortung ist wieder in. Zumindest in der EU übernehmen Firmen aller Größenordnungen vermehrt die Verantwortung für den Schutz der Umwelt und sind sich ihrer tragenden Rolle darin durchaus bewusst. Jede Firma hat Möglichkeiten, grüner zu arbeiten.

Auch wenn es sich nicht direkt mit der Entwicklung neuer Technologien befasst, die messbare Ergebnisse erzielen oder wegweisende Hoffnungsschimmer am verschmutzten Himmel werden könnten.

Unternehmensberatungen müssen Nischen und Möglichkeiten kennen, mit denen jeder Kunde seine Arbeitswege begrünen kann. Denn diese gibt es. Sie erfordern höchstens etwas Kreativität, wenn es darum geht, sie auch zu erkennen.

Wie sieht der Markt in diesem Beratungssegment aus?

Fast jede Unternehmensberatung freut sich darüber, ein grünes Unternehmen mit aufzubauen und konkrete Hilfe für Gründer zu bieten, die sich fachkundige Beratung wünschen.

Gerade, wenn es um die Entwicklung, Erforschung und Vermarktung neuer Technologien geht, unterscheidet sich das grüne Unternehmen kaum von Projekten, die eine kompetente Unternehmensberatung sicherlich bereits betreut hat.

Grüne Gründer und Firmen können sich deswegen schon jetzt an jede beliebige Beratung wenden und werden dort Hilfe für den Aufbau eines grünen Projektes und dessen weitere Führung erhalten. Nischen finden sich in der grünen Beratung für Firmen, die ihre aktuellen Prozesse umorientieren und an den Grundsätzen der grünen, nachhaltigen Wirtschaft neu ausrichten möchten.

Sowohl die Chancen als auch die Konkurrenz sind groß

Unternehmensberatungen, die sich ebenfalls der neuen sozialen Verantwortung anschließen wollen, können deswegen kreativ werden und in Erfahrung bringen, wie ein jeder Klient grüner werden kann. Auch wenn es sich lediglich um einen Dienstleister handelt, der auf den ersten Blick wenig für die Umwelt leisten kann.

Dennoch muss jede Unternehmensberatung mit großer Konkurrenz rechnen, da das Segment höchstens etwas Vorabinformation und Recherche sowie Erfahrung erfordert, die im aktuellen Wachstumsmarkt für grüne Technologien und grüne Neuausrichtung von sozial verantwortungsbewussten Unternehmern nicht allzu schwer zu finden ist.

Informationen zu diesem Beitrag

Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Bei diesen erhält der Webseitenbetreiber beim Zustandekommen eines Verkaufes unter Umständen eine Provision.

Letzte inhaltliche Aktualisierung des Blogbeitrages:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.